Ein Urgestein wird 80

Rolf Weilbächer von der ersten Mannschaft geehrt

Menschen wie Rolf Weilbächer gehören zur Kreisliga wie Pferdesalbe oder Löcher im Rasenplatz. Überall gekannt und geschätzt, ist er das Gesicht der SKG Fußballabteilung auf den Kunstrasenplätzen in Stuttgart.

Selbst einmal als Spieler und Trainer bei der SKG aktiv, ist Rolf Weilbächer grob überschlagen länger im Verein als die Hälfte der ersten Mannschaft der SKG alt ist.

Er hat alle Höhen und Tiefen des Vereins miterlebt und mitgestaltet. Von der II. Amateurliga in den 80er-Jahren bis zur Kreisliga B in diesen Tagen. Ascheplatz, Kunstrasen und Sportpark Himmerreich.

Auch mit dem aktuellen Team konnte er schon Pokalcoups und Aufstiege feiern und musste bittere Abstiege hinnehmen. Rolf Weilbächer ist der größte Kritiker und Unterstützer zugleich. Nicht nur bei Spielen, auch bei Kabinenfesten.

Als Betreuer ist stets auf ihn Verlass, egal ob es um die Getränke für Gegner und Schiedsrichter oder das Winken der Fahne geht.

Er ist stets gut gelaunt, selbst, wenn seine "Bayern" mal wieder keine Bäume ausreißen konnten (was diese Tage ja häufiger vorkommen soll).

Die erste Mannschaft ist froh einen solch treuen Begleiter und Betreuer zu haben und wünscht ihm für die Zukunft alles Gute, Gesundheit und sportlich noch mehr Anlässe zum Feiern.

Zwischenbilanz

SKG Fußball - Erste Mannschaft setzt sich in der Spitzengruppe fest

Mit dem größten Kader seit über einem Jahrzehnt und jeder Menge jungen Spielern startete die erste Mannschaft der SKG Botnang in die vierte Kreisliga B-Saison in Folge.

Nach langer und kräftezehrender Vorbereitung und sehr gelungenem Trainingslager in der Nähe von Blaubeuren, hieß der erste Gegner SV Heslach, den man spielerisch zwar dominierte, gegen den es jedoch zuhause nur zu einem 1:2 reichte.

Die Auftaktniederlage sollte in der Liga jedoch die einzige bleiben. Nach etwas mehr als einem Drittel der Saison standen 7 Siege bei einem Unentschieden und besagter Niederlage zubuche.

Trainer Mihael Knezovic gab vor der Saison keinen fixen Tabellenplatz als Ziel aus. Dass seine Mannschaft nach 9 Spieltagen von der Spitze der Tabelle grüßte, spricht für eine gute Entwicklung seiner jungen Mannschaft. Diese wird bis Jahresende noch auf die größten Rivalen treffen.

Am 10. November ist die SKG zu Gast bei der SG Weilimdorf (zum Redaktionsschluss auf Platz 2 bei einem Spiel mehr; Anstoß 14.30 Uhr).

Am 17. November ist der TV Cannstatt aus dem Tabellenmittelfeld ebenfalls um 14.30 Uhr im Himmerreich zu Gast.

Am 1.12. schließlich das Topspiel in Feuerbach gegen den dortigen FC, der bei einem Spiel weniger zum Zeitpunkt des Redaktionsschlusses auf Platz 3 lag (Anstoß: 14 Uhr).

Zur Steigerung der Qualität führt die Fußballabteilung ab 1. 9. einen Förderbeitrag ein. Bitte beachten Sie diesen Infobrief